Elizabeth Corley – Requiem für eine Sängerin

1,50 

1 vorrätig

Kategorien: , ,

Beschreibung

Fünf Schülerinnen verbringen einen Schulausflug an den Klippen in Dorset und als sie zum Bus zurückkehren müssen, stürzt einen von ihnen ab und stirbt.

20 Jahre später sind zwei der vier übrig gebliebenen Schülerinnen Freundinnen und leben beide mit ihrer Familie in einer englischen Kleinstadt. Eine andere der Freundinnen ist Lehrerin an der gemeinsamen Schule und die vierte ist eine berühmte Sopranistin geworden.

Das Buch beginnt damit, dass die beiden Hausfrauen auf eine Anzeige für Mütter als Models antworten und schließlich eine alleine für Aufnahmen nach London fährt und dort ermordert wird. Das alleine hätte schon für einen Krimi ausgereicht, aber stattdessen wird deren Leiche nicht gefunden und die Polizei ermittelt in dem Vermisstenfall einer Erwachsenen praktisch nicht. Dann wird die Lehrerin ermordet und die Ermittlungen beginnen und der Zusammenhang wird gefunden.

Danach wird zwar krimimäßig weiterermittelt, das letzte Drittel ist aber mehr ein furioser Thriller, denn alle wissen, dass die Sängerin bei einem Auftritt in einer Kathedrale getötet werden soll und der Angreifer wird verzweifelt gesucht. Das war unglaublich spannend erzählt und hat mich förmlich an den Seiten kleben lassen.

Auch das Team aus Detective Inspector Fenwick und den Sergeants Cooper und Nightingale war sehr sympathisch und zum Mitfiebern herrvorragend angelegt.

 

 

Hast du eine Frage? Oder eine andere Anregung?